16 Gründe für Wasserstoffperoxid im Haushalt.

In jedem gut ausgestatteten Verbandkasten sollte sich ein Fläschchen Wasserstoffperoxid befinden. Wenn du bisher jedoch dachtest, das Mittelchen eigne sich nur zum Desinfizieren von Wunden, wirst du bei den folgenden 14 Tipps und Tricks noch so manche Überraschung erleben.

Vorab ein kurzer Hinweis: Wasserstoffperoxid gibt es in der Apotheke in unterschiedlichen Konzentrationen zu kaufen. In den meisten Fällen reicht eine bis zu 3-prozentige Lösungen völlig aus. Doch auch hier sollte man aufpassen und Augenkontakt vermeiden – dann kann mit diesem alten Hausmittelchen nichts passieren. 

1.) Fußnägel aufhellen

Dunkler Nagellack kann zu einer dauerhaften Verfärbung der Nägel führen. Um dem entgegenzuwirken, kannst du 1 Teelöffel Wasserstoffperoxid mit 1 Esslöffel Backnatron und etwas Wasser zu einer Paste vermischen und mit einer Zahnbürste auf die betroffenen Nägel auftragen. Lasse das Ganze für ungefähr 15 Minuten einziehen und wasche deine Nägel danach gründlich mit Wasser ab.

Pin 1

2.) Pflanzen schützen

Um deine Pflanzen vor Ungeziefer und Pilzbefall zu bewahren, reicht es aus, dem Gießwasser hin und wieder ein wenig Wasserstoffperoxid-Lösung hinzuzufügen.

Pin 2

3.) Zahnbürsten desinfizieren

Mit Wasserstoffperoxid kannst du nicht nur Wunden desinfizieren, sondern auch Zahnbürsten von Bakterien befreien. Dafür musst du sie nur in einen Becher mit verdünntem Wasserstoffperoxid legen und sie einige Stunden darin belassen. Vor der nächsten Benutzung solltest du die Zahnbürste noch gründlich mit Wasser ausspülen.

Pin 3

4.) Schimmel entfernen

Mit Wasser verdünntes Wasserstoffperoxid eignet sich auch, um Schimmel im Badezimmer zu bekämpfen. Sprühe es einfach auf die betroffenen Bereiche und wische danach den Schimmel mit einem sauberen Handtuch ab.

5.) Schwamm desinfizieren

Wenn du zu Hause keinen sauberen Spülschwamm mehr hast, kannst du zur Not auch einen alten Schwamm desinfizieren. Stelle dazu eine Lösung her, die zu gleichen Teilen aus Wasser und 3-prozentiger Wasserstoffperoxid-Lösung besteht, und lasse den Schwamm zehn Minuten darin einwirken. Danach das Ausspülen nicht vergessen.

Pin 4

6.) Ohrenschmalz entfernen

Wenn du an einer übermäßigen Produktion von Ohrenschmalz leidest, träufle zunächst ein wenig Olivenöl in das betroffene Ohr, gefolgt von ein wenig 3-prozentigem Wasserstoffperoxid. Neige nun deinen Kopf zur Seite und lass die Mischung ihre Arbeit verrichten. Nach einigen Minuten musst du das Ohr nur noch gründlich ausspülen.

Pin 5

7.) Toilette reinigen

Reinige die Toilette zunächst wie üblich und gieße anschließend ungefähr 120 Milliliter Wasserstoffperoxid in die Kloschüssel. Warte 20 Minuten und schrubbe die Schüssel danach gründlich mit der Klobürste.

Pin 7

8.) Böden reinigen

Verdünne 100 Milliliter Wasserstoffperoxid mit ungefähr 30 Litern Wasser und säubere damit den Fußboden. Da es sich um eine stark verdünnte Lösung handelt, musst du anschließend nicht noch einmal nachwischen.

Pin 8

9.) Küchengeräte reinigen

Wasserstoffperoxid eignet sich bereits in niedriger Konzentration auch ideal zum Reinigen von Geschirrspüler, Kühlschrank & Co. Bakterien haben so keine Chance!

Pin 9

10.) Aphthen behandeln

Um Aphthen zu behandeln, nimm einen Wattetupfer und tunke ihn in 3-prozentiges Wasserstoffperoxid. Desinfiziere damit die Wunde dreimal täglich. So linderst du den Schmerz und beugst einer Infektion vor. Die Mittelchen, die du in der Apotheke bekommst, basieren übrigens ebenfalls auf Wasserstoffperoxid.

Pin 10

11.) Entspannendes Bad

Am Ende eines anstrengenden Tages kannst du ungefähr 120 Milliliter Wasserstoffperoxid in Lebensmittelqualität einem heißen Bad hinzufügen und dich darin entspannen. Deine Haut wird so auf einfache Weise entgiftet.

Pin 11

12.) Duschvorhang reinigen

Wenn dein Duschvorhang schon bessere Zeiten gesehen hat, kannst du etwas verdünntes Wasserstoffperoxid auf die verschmutzen Stellen geben. Anschließend sieht der Vorhang wieder fast wie neu aus!

Pin 13

13.) Kinderspielzeug desinfizieren

Wasserstoffperoxid kann auch zur Desinfektion von Kinderspielzeug verwendet werden. Sprühe es einfach mit einer verdünnten Lösung ein und wische es danach gründlich mit Wasser ab.

Pin 14

14.) Schweißflecken entfernen

Um gelbe Schweißflecken auf deinem Lieblings-T-Shirt zu entfernen, vermische drei Esslöffel Backnatron mit einem Glas heißen 3-prozentigen Wasserstoffperoxid. Rühre das Ganze ungefähr 20 bis 30 Sekunden lang und verteile die Mischung danach direkt auf dem Fleck. Wasche das Shirt jetzt sofort in der Waschmaschine und der Fleck wird verschwunden sein!

Also, worauf wartest du? Am besten schaust du gleich einmal nach, ob du Wasserstoffperoxid zu Hause hast, und probierst die Tipps selbst aus. Viel Spaß!

Kommentare

Auch interessant