Warnung: Mutter vergisst 3-jähriges Kind im heißen Auto.

Jedes Jahr zur Sommerzeit häufen sich die Nachrichten von Kindern, die im heißen Auto zurückgelassen wurden und einen Hitzschlag erleiden, der im schlimmsten Fall tödlich endet. Welche Eltern lassen so etwas zu? Das fragte sich auch die 5-fache Mutter Amy Amos jedes Mal, wenn sie davon hörte. Bis eines ihrer eigenen Kinder ohne ihr Wissen in dieselbe gefährliche Situation geriet. Auf ihrem Blog erzählt die US-Amerikanerin, wie es dazu kommen konnte:

 

Ein Beitrag geteilt von pepper44 (@pepper44) am

„Heute musste ich feststellen, dass mein Sohn, der in wenigen Tagen vier Jahre alt wird, die Autotür von innen nicht allein öffnen kann. Er ist stark, groß für sein Alter und er ist schlau. Aber der Türöffner ließ sich für ihn einfach nicht betätigen und er bekam Panik.

Wir waren im Schwimmbad gewesen. Als wir nach Hause kamen, stellte ich sicher, dass er abgeschnallt war und die Autotür offen stand. Ich trug nasse Handtücher und Badehosen, meinen Geldbeutel, eine Kamera, außerdem bin ich schwanger mit Zwillingen und musste dringend auf die Toilette. Mein Sohn trottet oft langsam ins Haus hinterher und beobachtet Ameisen auf dem Weg. Unsere Gegend ist relativ sicher, er weiß, dass er nicht weglaufen soll, er weiß, wie er die Vordertür öffnen kann. Meine älteren Kinder liefen ebenfalls ins Haus, er war nicht einmal allein. 

 

Ein Beitrag geteilt von pepper44 (@pepper44) am

Nach 10 Minuten fiel mir auf, dass ich seine Stimme noch nicht gehört hatte. Die älteren Kinder rannten herum, wir hatten die Hunde herausgelassen und wollten gerade Sandwiches machen. Wir fingen an, ihn zu suchen – vielleicht war er auf der Toilette. Oder er hatte sich mit dem iPad still irgendwo hingesetzt. Aber er war nirgends im Haus. Er war im Auto. 

Die Türen waren geschlossen, er schwitzte und heulte, das Gesicht an die Scheibe gepresst. Wir waren 10 Minuten abgelenkt und er war im Auto gefangen gewesen. Es stellte sich heraus, dass er im Fußraum nach seinem verlorenen Flipflop gesucht hatte, während wir alle ausgestiegen waren. Eines der anderen Kinder hatte gedacht, er sei schon ausgestiegen und habe nur vergessen, die Autotür zu schließen, also machte meine Tochter sie zu.

 

Ein Beitrag geteilt von pepper44 (@pepper44) am

Er konnte sie nicht allein öffnen, also weinte er. Und niemand konnte ihn hören. Ich bin sicher, ihr seid alle wie ich – ihr glaubt, ihr würdet niemals euer Kind in einem heißen Auto lassen. Aber was ist, wenn euer Kind aus Versehen dort eingesperrt wird? Es könnte so einfach passieren. Das ist mir jetzt klargeworden. Was wäre, wenn wir glauben würden, er halte Mittagsschlaf, doch in Wirklichkeit hat er sich hinaus ins Auto geschlichen, um etwas zu holen und der Wind schlägt die Wagentür hinter ihm zu? Das ist dem 4-jährigen Sohn der Freundin einer Freundin neulich passiert. Er ist gestorben. Sie haben ihn gefunden, wie er versuchte, die Tür zu öffnen und hinauszukommen, aber es war zu spät. 

Kindergartenkinder können laufen und viele Dinge selbstständig tun, aber viele Dinge können sie noch nicht – zum Beispiel eine Autotür öffnen. Zum Glück waren es nur 10 Minuten. Ich habe meinen älteren Kindern erklärt, wie schnell sich Kinder und Haustiere in einem heißen Auto überhitzen können. Ich habe ihnen klargemacht, dass sie von nun an sorgfältig nachschauen, bevor sie eine Autotür schließen.

 

Ein Beitrag geteilt von pepper44 (@pepper44) am

Morgen wird mein Sohn üben, wie man eine Autotür von innen öffnet, wie die Schlösser funktionieren und wie man die Hupe so lange betätigt, bis jemand kommt, der hilft, falls man nicht allein herauskommt. Und ich werde ihm beibringen, sich selbst abzuschnallen. Natürlich wird er all diese Dinge üben, während ich neben ihm sitze, aber ich möchte sicher sein, dass er es auch ohne meine Hilfe schafft. 

Wir haben Feuerübungen, wir bringen ihnen bei zu schwimmen, warum bringen wir ihnen nicht bei, wie man aus dem Auto kommt? Das könnte ihnen eines Tages das Leben retten.“

 

Ein Beitrag geteilt von pepper44 (@pepper44) am

Die Temperatur im Auto kann im Hochsommer schnell auf über 70 °C ansteigen: Schon wenige Minuten in dieser Hitze können für Kleinkinder lebensgefährlich werden. Für Amys Sohn ist zum Glück noch einmal alles glimpflich verlaufen. Die Mutter hofft, mit ihrer Warnung nun auch andere Eltern davon zu überzeugen, ihren Kindern beizubringen, wie man sich im Ernstfall selbst befreit oder Hilfe holt. Eine Fähigkeit, die Leben retten kann!

Kommentare

Auch interessant