15 Eltern verleihen sich stolz den Titel „Arschlocheltern”.

Eltern wollen ja eigentlich nur das Beste für ihre Kinder. Einige der lieben Kleinen können oder wollen die Erziehungsmaßnahmen aber nicht einfach so hinnehmen und protestieren. Unter dem nicht ernst gemeinten Hashtag "assholeparent" (auf Deutsch: "Arschlocheltern") posten Eltern Bilder von weinenden und/oder wütenden Kindern, deren Verhalten völlig übertrieben ist.

Damit zeigen die Nutzer, dass man sich von der miesen Laune der Knirpse nicht stressen lassen, sondern stattdessen lieber abwarten und lachen sollte. 

1.) „Ich bin ein #assholeparent, weil ich von ihrem Keks abgebissen habe und sie nun denkt, ihr Leben habe keinen Sinn mehr!“

2.) „Ich bin ein #assholeparent, da sie Käse auf dem Brot hat – anstatt der rohen Nudel, die sie haben wollte.“

3.) „Willkommen im Horrorhaus. Wir sagten unseren Kindern, dass sie die Kerne aus den Kürbissen herausnehmen müssten. Wir lieben es, unsere Kinder zu foltern.“

 

Ein Beitrag geteilt von susieqqq123 (@susieqqq123) am

4.) „Wir sind #assholeparents, weil wir ihre kleine Schwester auf den Platz legten, auf dem sie normalerweise sitzt.“

 

Ein Beitrag geteilt von Wenke (@wenkesworld) am

5.) „Ich bin ein #assholeparent, weil ich ihn kein Mehl essen ließ.“

6.) „Ich bin ein #assholeparent, weil ich ihr erklärte, dass sie zu jung für Tampons sei.“

 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

7.) „Ich wollte sie nicht mit zur Tankstelle nehmen, um ihr Kaugummi zu kaufen.“

16.) „#Assholeparent: Wenn du deinem Kind ein leckeres Sandwich machst und es dadurch einfach aggressiv wird.“

 

Ein Beitrag geteilt von Zac Colvin (@tur_beaux) am

9.) „Wir sagten ihm, dass er den Zucker nicht pur aus dem Päckchen essen dürfe.“

 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Latham (@quesayrah) am

10.) „Wir wagten es zu sagen, dass es Zeit sei, nach Hause zu gehen.“

 

Ein Beitrag geteilt von Jozi Mom Tog (@jozi_momtog) am

11.) „Wir sind wandern gegangen.“

 

Ein Beitrag geteilt von Sam Sloan (@sdotsloan) am

12.) „Ich bin ein #assholeparent, weil ich bei dem Spiel gewonnen habe und meine Kinder schlechte Verlierer sind.“

 

Ein von @werlove3 geteilter Beitrag am

13.) „Ich bin ein #assholeparent, weil ich sie keine Buntstifte essen ließ.“

 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

14.) „Das Gesicht, wenn deine Eltern eine Geburtstagsparty für dich schmeißen und du die Geschenke auspacken darfst.“

 

Ein Beitrag geteilt von Roy Newnam (@roynewnam) am

15.) „Ich ließ ihn kein heißes Essen aus dem Ofen holen.“

Ach ja, die lieben Kleinen. Ich denke, dass jede Familie solche oder ähnliche Situationen schon einmal erlebt hat. In diesen Moment ist es wahrscheinlich wirklich das Beste, einfach abzuwarten und zu lachen.

Quelle:

Instagram

Kommentare

Auch interessant