Im Moment seines Todes bekommt Baby neues Herz.

Normalerweise ist die Geburt eines Babys immer eine freudige Angelegenheit. Doch als der kleine Lincoln Seay auf die Welt kommt, sind alle von großer Sorge erfüllt. Denn Lincoln schwebt bereits in Lebensgefahr. Er leidet unter einem seltenen Gendefekt, der dazu geführt hat, dass seine Organe auf der falschen Seite angeordnet sind. Er benötigt zudem sofort eine Herzoperation, denn das lebenswichtige Organ ist bei ihm so schwach, dass der Kleine ohne Eingriff vermutlich nicht lange überleben wird.

Facebook/Robert Lee Seay Jr

Die Ärzte in Anchorage (Alaska, USA) setzen ihm einen künstlichen Zugang, damit sein Körper mit Blut und Sauerstoff versorgt wird. Doch sie wissen: Das ist nur eine provisorische Lösung. Auf Dauer hilft nur eine Herztransplantation. Immer prekärer wird die Lage, weil Lincoln ja größer wird und der künstliche Zugang bald schon zu klein für den Jungen ist. Seine Eltern müssen tatenlos mitansehen, wie ihr kleiner Sohn um sein Leben kämpft.

Drei lange Monate vergehen, bis sie hören, dass endlich ein Spenderherz verfügbar ist. Lincoln wird in eine Spezialklinik nach Seattle gebracht, wo die Ärzte hoffen, ihm bald das neue Herz implantieren zu können. Doch die Zeit rast, Lincoln wird immer schwächer. Auch als feststeht, dass das Herz schon auf dem Weg ins Krankenhaus ist, bleibt es ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit. Der Zustand des Säuglings verschlechtert sich zusehends.

Facebook/Robert Lee Seay Jr

Fieberhaft arbeiten die Ärzte daran, Lincoln am Leben zu erhalten. Seine Mutter Mindy erinnert sich: „Sie haben sein Herz massiert, aber als es nicht funktionierte, mussten sie ihn aufschneiden. Der Chirurg hat im offenen Brustkorb das Herz gepumpt.“ Als der leitende Arzt erfährt, dass das Spenderherz in Kürze eintreffen wird, verstärkt er seine Bemühungen. Er weiß, dass er durchhalten muss, bis das neue Herz da ist.

Facebook/Robert Lee Seay Jr

Es ist tatsächlich ein fließender Übergang, als der Arzt Lincolns Herz loslässt und ihm das neue Herz eingesetzt wird. Nun heißt es erneut zittern, ob der Kleine den Eingriff gut übersteht. Für ein paar bange Minuten ist Lincoln offiziell tot, ...

Facebook/Mindy Williams Seay

... bis das neue Herz anfängt zu schlagen. Der Körper nimmt das Spenderherz gut an. Lincoln wird durchkommen. Alle atmen erleichtert auf. Die Freude aller Beteiligten ist unbeschreiblich groß.

Facebook/Robert Lee Seay Jr

Eine Organspende hat den kleinen Lincoln gerettet. Die Spende war anonym, doch Lincoln und seine Familie können gar nicht beschreiben, wie dankbar sie wirklich sind.

Facebook/Robert Lee Seay Jr

Wegen einer uneigennützigen Entscheidung eines Fremden kann dieses Baby glücklich aufwachsen und ein Leben genießen, das sonst nicht möglich gewesen wäre.

Kommentare

Auch interessant