Friseurin rettet verfilztes Haar von depressivem Teenie.

Kayley Olsson hat als Friseurin jeden Tag die verschiedensten Köpfe unter ihren Händen. Doch die Begegnung mit diesem Teenager ist der jungen Frau aus Iowa (USA) besonders nahegegangen:  

"Heute hatte ich eine der schwersten Erfahrungen mit einer Kundin, die ich anonym halten möchte. Eine 16-Jährige kam vorbei, die seit mehreren Jahren mit schweren Depressionen kämpft. Sie kam zu einem Punkt, an dem sie sich so niedergeschlagen und wertlos fühlte, dass sie sich nicht einmal mehr die Haare kämmen konnte.

Sie erzählte mir, sie sei nur aufgestanden, wenn sie auf Toilette musste. In wenigen Wochen geht die Schule wieder los, aber sie muss ihr Schulfoto heute machen. Als sie hereinkam, meinte sie zu uns, wir sollten alles abschneiden. Sie könne den Schmerz beim Auskämmen nicht aushalten, dafür nannte sie sich auch wertlos. Es brach mir das Herz und wir versuchten alles, damit sie ihre Haare behalten konnte!

Am Ende des Tages möchte ich, dass dies eine Botschaft für die Menschen ist. Psychische Probleme betreffen Menschen jedes Alters auf der ganzen Welt! Eltern, nehmt es ernst und sagt euren Kindern nicht, sie sollen darüber hinwegkommen, wenn sie es einfach nicht können. Ein Kind sollte sich niemals so wertlos fühlen, dass es sich nicht einmal die Haare kämmen möchte. 

Nach 8 Stunden gestern und 5 Stunden heute haben wir es endlich geschafft, dieses schöne Mädchen zum Lächeln zu bringen und fühlen zu lassen, dass sie etwas wert ist. Ihre letzte Worte an mich waren: 'Ich werde heute wirklich lächeln für die Schulfotos, Sie haben mich wieder wie mich selbst fühlen lassen.'

13 Stunden lang haben sich Kayley und ihre Kollegen zusammengearbeitet, damit das Mädchen sich zum ersten Mal seit Wochen wieder gut fühlen kann. Beinahe 200.000 Menschen haben mittlerweile auf den Facebook-Post der Friseurin mit der wichtigen Botschaft reagiert, und alle sind sich einig: eine fantastische Aktion! 

Quelle:

Mirror

Kommentare

Auch interessant