7-Monate-Baby wächst eine Feder aus einer Geschwulst.

Aaron und Emma Whittington aus dem US-Staat Kansas sind glückliche Eltern der süßen Mya. Doch als das Baby 7 Monate alt ist, bekommt es hohes Fieber und eine rote Geschwulst am Hals. Die besorgten Eltern bringen Mya ins Krankenhaus. Die Ärzte denken es ist nur eine Infektion, verabreichen ihr Antibiotika und schicken sie wieder nach Hause.

Youtube/lovelace owus

Doch am nächsten Morgen entdeckt Mama Emma, dass etwas aus Myas Hals herausragt! Und wieder rasen sie ins Krankenhaus. Als eine Ärztin an dem Ende zieht traut sie ihren Augen nicht: Zum Vorschein kommt eine 5 cm lange Feder! 

Youtube/lovelace owusu

Wieso kommt eine Feder aus diesem Baby? Im Krankenhaus vermutet man, dass Mya die Feder wohl vor einiger Zeit verschluckt hat und sie ihr in der Kehle steckengeblieben ist. Dann hat ihr Körper versucht, den Fremdkörper durch ihren Hals wieder abzusondern. Im Nachhinein wird der Mutter einiges klar: „Ich erinnere mich, wenn sie geweint hat, hat sie sich immer am Hals gekratzt - ich dachte, sie bekommt ihre Zähne!" 

Youtube/lovelace owusu

Nach der Behandlung ist Mya wieder wohlauf und quietschfidel. Und ihre Eltern sind einfach nur unglaublich erleichtert! Doch den gefiederten Übeltäter haben sie als Souvenir aufgehoben: Damit ihre Tochter später sieht, dass sie das Baby war, aus dem eine Feder wuchs. 

Youtube/lovelace owusu

Da hat die kleine Mya ja noch einmal Glück im Unglück gehabt - wirklich kurios!

Kommentare

Auch interessant