12 Eltern, die am Essverhalten ihrer Kinder verzweifeln.

Kinder können manchmal noch kritischere Gaumen haben als so mancher 5-Sterne-Gourmet. Wenn die Dreikäsehochs jedes noch so liebevoll zubereitete Mahl aus Prinzip verschmähen und sich am liebsten nur von Gummibärchen und kalter Pizza ernähren würden, kann man als Eltern schon mal verzweifeln. Diese 18 Mütter und Väter nehmen es mit Humor und teilen auf Twitter die lustigsten Geschichten ihrer kleinen nörgeligen Esser am Tisch: 

1.) „Ich habe meine 3-Jährige ihr eigenes Essen zubereiten lassen. Sie hat kalte Pizza mit Gummibärchen belegt. Der Lehrling ist zum Meister geworden.“

2.) „Meine Kinder können ihre Schuhe nie finden, wenn sie sie brauchen. Aber das winzige Stück Zwiebel im Essen finden sie immer!“

3.) „Wenn deine Kinder fragen, was es zum Essen gibt, ist die Antwort egal. Sie reagieren immer, als würde man ihnen marinierte Affenhintern servieren wollen.“

4.) „'Wie schmeckt die Suppe, die Papa gekocht hat?' – 7-Jährige: 'Als würde Brokkoli mich ins Gesicht schlagen.'“

5.) „Ich habe gerade den halb gekauten Bissen gegessen, den mein Sohn auf seinen Teller gespuckt hat. Das Papa-Sein hat mich in eine Art ekelhaften Vogelmann verwandelt.“

6.) „Ich wünschte, ich wäre so mutig wie mein Kind, das beim Abendessen keinen Bissen gegessen hat und 6 Minuten nach dem Tischabräumen meine Frau nach einem Snack fragt.“

7.) „Es gibt nur wenig Unterschied zwischen der Art und Weise, wie ein Pferd Heu frisst und wie meine Kinder sich ihre Spaghetti einverleiben.“

8.) „4-Jähriger: 'Weißt du, was das schlimmste Essen ist? Pipi und Kacka und das.' Er zeigt auf das Essen, das ich gerade gekocht habe.“

9.) „Wenn die Versuche, meine Kinder jeden Abend davon zu überzeugen, mein Essen zu essen, nicht als Marketingerfahrung gelten, dann weiß ich auch nicht.“

10.) „Mein Kindergarten-Kind ist ein ganz schön nörgeliger Esser, dafür dass er den ganzen Tag seine Popel isst.“

11.) „Offensichtlich packe ich meinem 5-Jährigen einen Apfel nur dafür in die Brotbox, damit das Obst für ein paar Stunden aus dem Haus kommt.“

12.) „'Iss deinen Teller leer.' – 5-Jähriger: 'Mein Mund tut weh.' – 'Das hat er noch nicht, als wir Eis essen waren.' – 'Ja, aber das wollte ich auch!'“

13.) „Wenn ich meine Kinder dazu bringen möchte, etwas zu essen, ist die beste Taktik, es auf MEINEN Teller zu legen. Von dort schmeckt alles plötzlich viel besser.“

14.) „Mein Kind hat gedroht, so lange den Atem anzuhalten, bis es Nachtisch bekommt. Jetzt liegt sie bewusstlos am Boden. Ich verhandele nicht mit Terroristen.“

15.) „An alle Eltern eines Einzelkindes, die noch an weiteren Nachwuchs denken: Ich habe gerade ein 'M&M' in zwei Hälften geteilt.“

16.) „Eltern sein steckt voller Überraschungen. Gerade das Lieblingsfrühstück meines Kindes zubereitet, Joghurt mit Pfirsichen und ÜBERRASCHUNG! Nun hasst es Joghurt. Und Pfirsiche.“

17.) „Sie: 'Alle Snacks unserer Kinder sind bio.' Ich: 'Cool. Meine Kinder essen Süßigkeiten vom Boden.'“

18.) „Die Sonne wird endgültig verglühen bevor meine 3-Jährige ihre 3 Bissen Brokkoli gegessen hat.“

Solche Mäkeleien sind jedoch völlig normal und zum Glück auch nur eine Phase. Kinder müssen eben erst einmal alles probieren und lernen, auch Essen zu „vertrauen“, das nicht süß und fettig ist. Und hinterher kann man als Eltern auch nur noch darüber lachen! 

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant