7 Probleme, die nur schwangere Frauen nachvollziehen können.

Für viele Menschen sind Kinder das schönste Geschenk auf Erden. Dennoch drücken sich in den letzten Jahren gehäuft Männer – aber auch Frauen – vor dem Kinderglück. Die Frage ist: Warum? Ist es die Sorge vor dem Ende der eigenen Karriere? Können wir uns das unglaubliche Glück, das jeder Vater, jede Mutter verspürt, erst verstehen, wenn wir unserem Nachwuchs in die Augen blicken? Oder ist es einfach nur die Angst vor dem Ungewissen?

Natürlich ist eine Schwangerschaft kein Zuckerschlecken und auch die Zeit danach ist keine einfache, aber es lohnt sich! Spätestens wenn man das erste Mal das kleine Bündel in den Armen halten darf, ist jede Qual vergessen. Das glaubst du nicht? Dann sieh dir einfach die folgenden 14 Fotos an und überzeuge dich selbst:

1.) Kinder, klein und groß, produzieren nicht unbedingt die angenehmsten Gerüche – seien es kleine Rülpser oder „Geschäfte“ der etwas größeren Art. Was bleibt Mami da noch anderes übrig, als sich den Duftbaum direkt ans Ohr zu hängen?

Instagram/lularoelilaamanda

Wenn es jedoch nicht gerade Unappetitliches zutage fördert, ist der Duft eines Neugeborenen für die Eltern einfach unwiderstehlich – fast so wie bei Hunde- oder Katzenwelpen.

Instagram/planetarykristin

2.) Das wohl sichtbarste Symbol der Schwangerschaft, der kugelrunde Bauch, wird Schwangere früher oder später verzweifeln lassen. Irgendwann wird selbst das Zubinden der eigenen Schuhe zur unlösbaren Herkulesaufgabe.

Instagram/amazing_pregnancy10

Ist der zuckersüße Nachwuchs aber erst einmal auf der Welt, sind all die Qualen und schweren Zeiten vergessen. Irgendwo mussten die Händchen und Füßchen ja Platz finden, oder?

Instagram/olyasaint

3.) Jede schwangere Frau kennt das Problem nur allzu gut: geschwollene Beine und Füße, die sich so anfühlen, als ob sie gleich platzen würden. Flipflops sind da meist der einzige Ausweg.

Instagram/bellakanda

Aber was ist schon so schlimm daran, für ein paar Monate auf hübsches Schuhwerk verzichten zu müssen, wenn die Belohnung das traumhafte Lächeln eines glücklichen Kindes ist?

Instagram/miastrend

4.) Morgenübelkeit und Erbrechen gehören sicherlich zu den unangenehmsten Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft – dass sich während dieser Zeit auch noch die verrücktesten Essenskombinationen wieder ihren Weg nach oben bahnen, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Instagram/smithscratch

Aber na ja, in den ersten Wochen nach der Geburt erbricht sich dann meist der Nachwuchs sehr häufig. Klingt fast nach ausgleichender Gerechtigkeit – und süß sind sie ja trotzdem.

Instagram/virginiamorris6818

5.) Was wäre eine Schwangerschaft nur ohne schmerzhafte Wehen? Zumindest etwas angenehmer, das wäre sie! Aber hey, immerhin kann sich der zukünftige Papa schon auf die Zeit danach freuen.

Instagram/jojoyouknowknow

Doch sind die schlimmsten Schmerzen erst einmal überstanden, überwiegt die Freude, die jede Mama beim Anblick des neuen Familienmitglieds verspürt.

Instagram/e_lena_creation

6.) Wo wir schon gerade bei Schmerzen sind: Auch blutendes, empfindliches Zahnfleisch ist typisch für eine Schwangerschaft.

Instagram/lily_isla_amelie

Wenn jedoch das erste Mal des Babys winzige Hand nach Mama greift, sind die Probleme mit dem Zahnfleisch längst Schnee von gestern.

Instagram/jennamcdonnell6

7.) Und dann wären da ja noch die Wehen. Warte, hatten wir das Thema nicht bereits? Egal, diese unglaublichen Qualen haben es sich redlich verdient, ein zweites Mal erwähnt zu werden – etwas Schmerzhafteres kann ein Mensch kaum erleben!

Instagram/miik:

Zum Glück sind die Schmerzen vergänglich, die einzigartige Verbindung zwischen Mutter und Kind bleibt jedoch für immer bestehen – und es gibt nichts Schöneres auf der Welt!

Instagram/royal_healthylifestyle

Nun mal ehrlich: Ja, eine Schwangerschaft ist wirklich schmerzhaft und anstrengend und jede Frau, die das durchlebt, verdient den größten Respekt, aber wenn man das Ergebnis dieser neunmonatigen Erfahrung sieht, weiß man, warum es sich gelohnt hat. Ein einziges Lächeln reicht dafür schon aus!

Quelle:

BuzzFeed

Kommentare

Auch interessant