Video: Mumifiziertes Mädchen öffnet nach 95 Jahren die Augen.

Im sizilianischen Palermo steht ein jahrhundertealtes Kloster von Kapuzinermönchen. Doch berühmt sind die alten Gemäuer für das, was darunter liegt: Eine Gruft mit über 2000 Mumien! In einem Glassarg zwischen all den Skeletten hat ein ganz besonderes Mädchens seine letzte Heimat gefunden.

Rosalia Lombardo ist erst 2 Jahre alt, als sie 1920 an einer Lungenentzündung stirbt. Ihr Vater, Offizier Mario Lombardo, kommt beinahe um vor Trauer um seine kleine Prinzessin. Er möchte sie genau so in Erinnerung behalten, wie sie ihn verlassen hat: Als wunderschönes, friedvolles kleines Mädchen. Also beauftragt er den Einbalsamierer Alfredo Salafia, seine geliebte Tochter für die Ewigkeit vorzubereiten. Er ersetzt das Blut des Mädchens mit Formalin, behandelt ihre Leiche mit Alkohol und Säure. Das Ergebnis seiner Arbeit ist absolut einmalig. 

Youtube/KnownUnknows

Es sieht aus, als wäre das Kleinkind mit den blonden Locken friedlich eingeschlafen und würde jederzeit wieder aufwachen - dabei ist sie schon fast 100 Jahre lang tot! Und sie hat ein gruseliges Geheimnis, das viele daran zweifeln lässt, ob das Mädchen wirklich tot ist.

Viele Besucher haben schon das scheinbar Unmögliche beobachtet: Rosalia öffnet und schließt die Augen! Experten behaupten, das liege an einer optischen Illusion, die durch das einfallende Licht und ihren nicht ganz geschlossenen Lidern entsteht. Aber wenn man sich diese so quicklebendig wirkende Mumie ansieht, bekommt man dabei Gänsehaut am ganzen Körper...

Youtube/KnownUnknows

Hier kannst du dir das gruselige Phänomen noch einmal im Zeitraffer ansehen: 

Rosalia Lombardo, die schlafende Schönheit aus der Gruft und eine der am besten erhaltenen Mumien der Welt, fasziniert Menschen auf der ganzen Erde. Das blondgelockte Mädchen wird uns wohl alle noch überdauern - und dabei immer wie eine unschuldige 2-Jährige aussehen.

Kommentare

Auch interessant