2-Jähriger ersetzt großen Bruder bei Abschlussball-Date.

Als die 18-jährige Amerikanerin Skylar Fontaine dem Ende ihres letzten Schuljahrs entgegenfieberte und dieses Ereignis mit ihrem Freund auf dem Abschlussball gebührend feiern wollte, wurde sie bitter enttäuscht. Denn ihr Liebster, Gage, konnte an diesem besonderen Tag im Leben der Schülerin nicht anwesend sein.

Skylar hatte Gage ein Jahr zuvor beim gemeinsamen Fußballspielen mit Freunden kennen und lieben gelernt. Schon früh in ihrer Beziehung wusste Skylar um den Wunsch ihres Freundes, zu den Marines, also der Marineinfanterie der US-Streitkräfte, zu gehen. Sie unterstützte sein tapferes Vorhaben von Anfang an und begleitete ihn auf seinem Weg zum Ziel. „Ich habe den gesamten Prozess, ein 'Marine' zu werden, mit ihm miterlebt, dadurch ist eine besondere Verbindung zwischen uns entstanden.“

Dass Gage' Traum einmal zum Hindernis und zur Zerreißprobe des jungen Paares werden würde, hätte Skylar damals nicht gedacht. Wenige Wochen vor dem wichtigen Abschlussball der Schülerin erfuhr sie, dass Gage an jenem Tag keinen Urlaub würde nehmen und sie somit auch nicht fein herausgeputzt zum Ball begleiten können.

Skylar war hin- und hergerissen, nachdem Gage ihr die schlechte Nachricht überbracht hatte: „Ich war so traurig, aber zur selben Zeit dachte ich mir, dass ich ihn zu 100 Prozent unterstützen möchte. Ich muss damit klarkommen, dass er nicht da ist, und schließlich ist er derjenige, der das größte Opfer bringt.“

Anstatt also Trübsal zu blasen, beschloss sie, das Beste aus der Situation zu machen. Für ihren Liebsten, der natürlich genauso traurig war wie sie, überlegte sie sich etwas ganz Besonderes für den Tag des Balls. Für ihre Überraschung band sie Gage' 2-jährigen Bruder mit in ihren Plan ein.

So kam es, dass Skylar auf den Bildern vor der Abfahrt zu ihrem Abschlussball nicht allein sein musste, sondern eine angemessene Vertretung für ihren Freund hatte. Denn dessen kleiner Bruder Clay hatte sich in eine feine Uniform der „Marines“ geworfen und posierte auf den Bildern mit Skylar schon fast so schick wie sein Bruder.

„Ich dachte, es wäre eine schöne Geste, diese Fotos an meinen Freund zu schicken. Gage ist ein Familienmensch und sehr sensibel“, erklärt Skylar ihre Beweggründe, „Clay will wie sein großer Bruder sein. Wir stehen uns so nah, als sei er mein eigener kleiner Bruder.“

Natürlich konnte der kleine Clay mit seinen süßen 2 Jahren noch nicht mit auf dem Ball, sodass nach den Fotos für ihn Schluss war. Skylars Freundinnen übernahmen ab da und begleiteten sie auf den Abschlussball. Auf Twitter teilte die Schülerin die Bilder mit ihrem kleinen „Marinesoldaten“ und erntete sehr viele positive Kommentare für ihre Aktion. Aber vor allem Gage war gerührt von der Idee seiner Freundin und hätte sie am liebsten gleich in seine Arme geschlossen. Leider kann das erhoffte Wiedersehen noch ein wenig dauern.

„Wir wissen nicht genau, wann wir ihn wiedersehen. Es kann noch bis August dauern“, berichtet Skylar traurig. Aber Kopf hoch, bis dahin kann Clay ja jederzeit als „Tröster“ einspringen.

Was für eine süße Aktion! Solche Dinge stärken die Liebe, egal, wie viele Kilometer zwischen den Partnern liegen. Alles Gute dem jungen Paar!

Quelle:

wthr, wmc

Kommentare

Auch interessant