20 online bestellte Kleider, die beim Auspacken enttäuschen.

Der Abschlussball ist eines der ersten großen „Social Events“ im Leben vieler junger Mädchen. Natürlich will man dabei so hübsch und glamourös aussehen wie nur möglich – also muss das perfekte Kleid her. Warum aber aufwändig einkaufen gehen, wenn man das Traumkleid auch bequem online bestellen kann?

Diese 20 Teenager ahnten ja nicht, welch verhängnisvollen Fehler sie damit begehen würden ...

1.) Gute Miene zum bösen Spiel.

2.) Immerhin sind wirklich Blumen drauf.

3.) Knapp daneben ist auch vorbei. 

4.) Wenn man links und rechts noch Tennissocken reinstopft, geht's vielleicht!

5.) Es hätte so schön sein können...

6.) Ihr Blick sagt alles.

7.) Naja, alles Wichtige bedeckt.

8.) So hat die Käuferin sich das gewiss nicht vorgestellt.

9.) So schnell wird sie nichts mehr online bestellen.

10.) Eine Alternative muss her, schnell!

11.) Da muss die Trägerin selber drüber lachen.

12.) Gut, dass vorm Ball noch Zeit zum Shoppen bleibt.

13.) Nicht ganz das, was versprochen wurde.

14.) Über den roten Teppich wird diese junge Dame damit garantiert nicht gleiten.

15.) Einfach nein. 

16.) Auch dieser 'Traum' in blau bekommt eine Absage.

17.) Da hilft auch Nadel und Faden nicht mehr. 

18.) Vorstellung trifft Realität.

19.) Ernüchterung pur.

20.) Nicht einmal die Farbe stimmt! 

Ach du Schreck. Auch in der Ära des Online-Shoppings gilt wohl immer noch die alte Faustregel: erst anprobieren – dann kaufen!

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant