Flacher Bauch: 6 einfache Übungen, für die du nur einen Stuhl brauchst.

Langes Sitzen ist bekanntlich nicht nur ungesund, es schadet auch der Figur. Das Problem: Wer eine sitzende Tätigkeit ausübt, muss täglich bis zu acht Stunden auf seinen vier Buchstaben verharren. Wie einfach es jedoch ist, der Gesundheit auch auf der Arbeit etwas Gutes zu tun, beweisen dir die folgenden sechs Übungen. Alles, was du dazu brauchst, sind ein wenig Motivation und ein Bürostuhl.

Übung 1: Abwechselndes Anheben der Knie zur Brust

So geht es:

Setze dich zunächst in aufrechter Position auf den Bürostuhl, ohne dabei die Rückenlehne zu berühren. Deine Füße sollten unterdessen parallel zur Hüfte fest auf dem Boden stehen. Atme nun tief ein und hebe dein rechtes Knie bis zur Brust an. Halte diese Position einige Sekunden, bevor du deinen Fuß langsam wieder zu Boden lässt und dabei ausatmest. Wiederhole dies anschließend mit deinem linken Knie. Führe die Übung je Seite ungefähr 20 bis 30 Mal aus.

Wozu dient die Übung?

Bei der Übung wird nicht nur Fett verbrannt, sie fördert auch die Verdauung sowie den Aufbau der Bauchmuskulatur.

Übung 2: Beidseitiges Anheben der Knie

So geht es:

Setze dich für diese Übung zunächst wieder aufrecht auf den Stuhl und halte dich mit beiden Händen an den Armlehnen fest. Hebe nun beide Knie gleichzeitig bis zur Brust und spanne dabei deine Bauchmuskulatur an. Jetzt kannst du die Knie wieder bis kurz vor dem Boden absenken. Wiederhole diesen Schritt 10 bis 20 Mal.

Wozu dient die Übung?

Diese Übung eignet sich besonders gut zur effektiven Stärkung deiner Bauchmuskulatur.

Übung 3: Beidseitiges Anheben der Knie mit Beugung des Oberkörpers

So geht es:

Für diese Übung solltest du dich mit aufrechtem Körper an die Kante des Bürostuhls setzen. Halte dich mit beiden Händen gut fest und beuge deinen Körper zu einer Seite, sodass nur noch eine Seite des Gesäßes den Stuhl berührt. Schließe nun deine Beine und hebe beide Knie gleichzeitig an. Kehre in die Ausgangsposition zurück, wechsle die Seite und wiederhole das ganze 10 bis 20 Mal.

Wozu dient die Übung?

Mit dieser Übung verbrennst du Fett und schmälerst deine Taille.

Übung 4: Beugen

So geht es:

Stelle beide Füße auf den Boden und hebe beide Arme bis auf die Höhe deiner Schultern. Drehe nun deinen Oberkörper nach rechts und beuge dich so weit nach vorne, bis du mit der linken Hand den rechten Fuß berühren kannst. Halte diese Position für einige Sekunden und kehre anschließend in die Ausgangsposition zurück. Wechsle nun die Seite und wiederhole die Übung 20 bis 30 Mal.

Wozu dient die Übung?

Durch diese Übung schmilzt in erster Linie dein angesammeltes Hüftgold.

Übung 5: Anheben des Körpers

So geht es:

Setze dich wieder aufrecht hin und halte dich mit beiden Händen an den Armlehnen fest. Versuche nun, die Arme auszustrecken, um deinen gesamten Körper so weit anzuheben, dass deine Füße den Kontakt zum Boden verlieren. Ziehe nun die Knie in Richtung deiner Brust und halte die Position 15 Sekunden lang. Kehre nun in die Ausgangsposition zurück, atme tief ein und aus und wiederhole die Übung insgesamt 4 Mal.

Wozu dient die Übung?

Mit dieser Übung stärkst du deine Rücken-, Schulter- und Bauchmuskulatur.

Übung 6: Anheben der Knie zum Ellenbogen

So geht es:

Setze dich noch ein letztes Mal in aufrechter Position auf den Bürostuhl, ohne dabei die Rückenlehne zu berühren. Lege nun beide Hände hinter dem Kopf zusammen, hebe dein rechtes Knie an und versuche, mit dem Knie den linken Ellenbogen zu berühren. Kehre in die Ausgangsposition zurück, wechsle die Seite und wiederhole das ganze 15 Mal pro Seite.

Wozu dient die Übung?

Diese Übung stärkt deine innere und seitliche Bauchmuskulatur und verhilft dir außerdem zu einer schmaleren Hüfte.

Wenn du diese sechs Übungen jeden Tag wiederholst, wirst du schon bald eine positive Veränderung deines Körpers feststellen. Also, worauf wartest du noch? Dein Körper wird es dir danken. Viel Spaß und nicht aufgeben!

Quelle:

Bright Side

Kommentare

Auch interessant