Teenies bereuen ihre online bestellten Abschlussballkleider.

Der Abschlussball ist der perfekte sich Anlass für junge Frauen, sich einmal so richtig in Schale zu schmeißen: Da heißt es klotzen statt kleckern! Die Kleiderauswahl will da gut bedacht sein, schließlich werden die Fotos von dem Abend noch jahrelang im elterlichen Wohnzimmer hängen.

Am unkompliziertesten ist es natürlich, einfach online shoppen zu gehen. Doch das birgt mitunter so manche unschöne Überraschung, wie diese Teenager am eigenen Leib erfahren mussten:

1.) Erwartung versus Realität.

2.) Knapp daneben ist auch vorbei.

3.) Lektion gelernt.

4.) So hat sie sich das nicht vorgestellt. 

5.) Jetzt will sie gar nicht mehr zum Abschlussball.

6.) Die Farbe stimmt zumindest ...

7.) Online-Shopping war vielleicht doch nicht so eine gute Idee. 

8.) Bei dem günstigen Preis hätte man eigentlich stutzig werden müssen.

9.) Mit etwas Fantasie lassen sich noch Ähnlichkeiten erkennen.

10.) Hm ... Vielleicht lässt es sich noch als Tischdecke wiederverwenden.

Man kann nur hoffen, dass die Mädels alle noch eine Alternative in der Hinterhand hatten. Für einen Lacher sind diese Abschlussballkleider jedoch allemal gut!

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant