Corona-Krise: 16 Bilder von misslungenen Backversuchen

Unmittelbar nach Beginn  der Corona-Krise waren unzählige Menschen quasi bei sich zu Hause eingeschlossen. Aber wie die ganze Zeit totschlagen? Wer keinen Garten hatte, musste sich in den eigenen vier Wänden eine Beschäftigung suchen – vom Fernsehen oder Internet braucht man schließlich auch ab und zu eine Pause.

Nicht wenige Menschen kamen daher auf die Idee, ein paar neue Dinge auszuprobieren. Zum Beispiel Backen. Die folgenden Leute wollten herausfinden, ob in ihnen vielleicht ein kleiner Meisterbäcker schlummert. Diese sechzehn Bilder zeigen, was daraus geworden ist:

1. „Einfach nicht fragen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von North London Allotment (@north_london_allotment) am

2. „Ich backe nicht besonders viel. Ich kann ganz gut kochen, aber backen – nicht so sehr. Nun, heute Morgen wollte ich Kekse in Form eines Leuchtturms backen, weil ich aus Florida stamme. Was glaubt ihr, wie sie wohl geworden sind?“

3. „Vielleicht ist Backen einfach nicht mein Ding ...“

4. „Hmmm ... Versuchen Zimtschnecken eigentlich immer aus dem Ofen zu entkommen? Ich frage für einen Freund.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Andrea Nicole Leduc (@anleduc12) am

5. „Backunfall ... Meine Makronen sind explodiert.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Shawna Rose (@roses4shawna) am

6. „Entschuldigung, dass ich seit einer Weile nichts gepostet habe. Ich war am Backen.“

7. „Hilfe, meine Kekse beachten die Abstandsregeln nicht.“

8. „Meine Frau hat angefangen zu backen. Jetzt wissen wir, warum sie normalerweise keine Kuchen backt.“

9. Könnte ein Gesicht sein.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Parente Hall (@stefjphall) am

10. Sieht interessant aus.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @moominesthers_kitchen geteilter Beitrag am

11. „Erwartung und Wirklichkeit.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Heidi Kennedy (@heidi_montana) am

12. „Backen in der Quarantäne, erster Versuch. Die eine Hälfte der Plätzchen ist verbrannt, die andere Hälfte ist noch weich. Außerdem ging der Rauchmelder an. Die Lehre, die ich daraus ziehe: 1. Mein Rauchmelder funktioniert einwandfrei. 2. Meine Nachbarn wissen Bescheid. 3. Meine Backkünste können sich nur verbessern, so bescheiden, wie sie sind. Zum Glück habe ich mich nicht an einem Brot versucht.“

13. „Das sollte ein schönes Hefebrot werden, das mit Schokolade, Karamell und Bananen gefüllt wurde. Leider ist es aufgebrochen und sieht wie unansehnlicher Kothaufen aus. Schmeckt trotzdem ganz gut.“

14. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

15. Man kann zumindest erahnen, dass das einen Regenbogen darstellen sollte.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bahar Sayhan Gulyas (@turinqui) am

16. „Ich wollte eine Pizza backen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Eng Ting (@engtingting) am

Nun, aller Anfang ist schwer. Beim nächsten Mal werden die Plätzchen vielleicht besser. Ebenfalls nicht ganz gelungen sind diese fünfzehn Backversuche. Wer selbst einmal seine Backkünste auf die Probe stellen möchte, der kann sich an diesem einfachen Regenbogenkuchen versuchen.

Wem nicht nach Kuchen ist, der darf sich von diesen Keksideen inspirieren lassen. Wer tatsächlich schon ein meisterlicher Konditor ist, wird kein Problem dabei haben, diese Torten-Kunstwerke nachzubacken. Aber aufgepasst: Wenn man zu viel übers Essen nachdenkt, verwechselt man vielleicht irgendwann ungenießbare Dinge mit echten Leckereien.

Vorschaubild: © Instagram/north_london_allotment © Twitter/@tizzywoman

Kommentare

Auch interessant