Mutter von 6-jährigem Mobbing-Opfer spricht über Folgen.

„Das sind die Folgen von Mobbing ...“, schreibt Carrie Golledge, Mutter einer 6-jährigen Tochter auf ihrer Facebook-Seite. Ihr Post ermöglicht einen traurigen Einblick in eine Problematik, der in der heutigen Gesellschaft viele Menschen ausgesetzt sind.

Das Bild in Carries Post zeigt ihre Tochter Sophia, die seit geraumer Zeit von ihren Mitschülern gemobbt wird und seither unter starken Panikattacken leidet, deretwegen das kleine Mädchen regelmäßig im Krankenhaus endet.

Die junge Mutter richtet sich in ihrer Verzweiflung schließlich mit diesem Facebook-Post an die Öffentlichkeit:

„Das sind die Folgen von Mobbing:

Das ist meine 6-jährige Tochter, im Krankenhaus wegen Mobbing.

Das ist mein Kind, mit seinem gutmütigen Herzen, das, obwohl es sich sehr krank fühlt, nicht möchte, dass irgendjemand seinetwegen in Schwierigkeiten gerät.

Das ist mein Kind, das aufgehört hat zu essen, sich heimlich in den Schlaf weint und solche Panikattacken bekommt, dass es sich 20 Mal in der Stunde übergeben muss, die ganze Nacht.

Das ist mein Kind, das von seiner 'besten Freundin' so lange psychisch misshandelt wurde, bis es dachte, es gehöre zur Normalität.

Das ist mein Kind, das unzählige Male wegen seiner Panikattacken ins Krankenhaus musste.

Das ist mein Kind, dem unterstellt wurde, 'Märchen in der Schule zu erzählen'.

Das ist mein Kind, das in den sozialen Medien von den Eltern der Mobber niedergemacht wurde, weil es einfach ein zu gutes Herz besitzt.

Das ist mein Kind, welches zu hören bekam, als es von den Problemen erzählt hat: 'Es sind nur 6-Jährige, die sich wie 6-Jährige benehmen.'

Es ist mein Kind, das eines von zu vielen ist, die so etwas durchmachen müssen.

Es ist mein Kind, das nicht möchte, dass so etwas jemand anderem widerfährt. Dies ist die Geschichte von meinem Kind, die wir mit euch teilen, weil sie eine von vielen ist ... zu vielen!“

Die sonst so lebenslustige 6-jährige Sophia hat in ihrem jungen Leben schon solche Torturen ertragen müssen, dass sie womöglich aufgrund der psychischen Misshandlungen ihrer Mitschüler weitere Folgeschäden davontragen wird. Ihre Mutter Carrie hat nun eine eigene Facebook-Seite erstellt, mit der sie auf die schlimmen Folgen durch Mobbing aufmerksam machen möchte und sich mit anderen betroffenen Eltern austauschen kann.

Mobbing kennt kein Alter. Daher ist es besonders wichtig, die Anzeichen bereits früh zu erkennen und dagegen vorzugehen.

Quelle:

news.com

Kommentare

Auch interessant