15 Dinge in Rosa und Blau, die keinen Sinn ergeben.

Sie treibt vor allem in der Spielwarenabteilung seltsame Blüten, hat aber längst auch Produkte für Erwachsene erreicht: die unnötige Einteilung nach Geschlechtern. Überall sieht man streng getrennte Bereiche in Rosa und in Blau, häufig deutlich beschriftet, damit man sich auch bloß nicht im Regal irrt.

Eine Marketingstrategie, um doppelt so viel zu verkaufen? Ein Trost für Menschen, die von den gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten 150 Jahre verunsichert sind? Schwer zu sagen. Denn nichts an diesen Produkten und ihrer Farbgebung ergibt auch nur den geringsten Sinn.

1.) „Wie können wir Mädchen für Geografie begeistern? Mach einfach alle Kontinente rosa; über Wüsten, Wälder oder ewiges Eis müssen sie nichts lernen!“

2.) Wenn er nicht rosa ist, dann weiß ich auch nicht, wie man einen Hammer benutzt.

3.) Der kleine Glaubenskrieger und Gottes Prinzesschen. Das geht ja gut los.

4.) Ja, habt ihr denn gedacht, ihr könntet eure Interessen frei entwickeln? Sie designt Mode, er designt Autos – und wehe euch, wenn andersrum!

5.) Mädchen sind Kosmetikerinnen, Jungs sind Ärzte. Weißte Bescheid!

6.) Das ist ein Abführmittel. Genau dasselbe Mittel, zum selben Preis. Nur, dass die „Frauenpackung“ rosa ist und 5 Tabletten weniger enthält. Was zur Hölle?

7.) Kaugummi mit Zimtgeschmack für ihn, mit Beerenfruchtgeschmack für sie. Nein, ihr könnt euch das nicht einfach aussuchen!

8.) Das geht zu weit. Wer hat den Whiskey eingefärbt?

9.) „Mama, darf ich heute Abend die Mädchengeschichten hören?“ – „Nein, mein Sohn. Das verwirrt dich nur unnötig.“

10.) Wenn die runterfallen und sich vermischen, müssen wir sie penibel wieder auseinanderklauben. Wer weiß, was sonst passiert.

11.) Die rosa Ohrstöpsel sind nicht einmal klein, um in die zarten Frauenöhrchen zu passen. Sie sind einfach ... rosa.

12.) Der Rosa-Blau-Wahn scheint vor gar nichts Halt zu machen.

13.) „Das ist ein anständiges Haus! Wir müssen die Kartoffelchips streng nach Geschlechtern trennen!“

14.) Seid ihr auch sicher, dass das ein Mädchen-Fisch ist?

15.) Jungs, ihr mögt die Gürkchen eher lieblich? Pech für euch! Was denkt ihr, was ihr seid, Individuen etwa?

Der rosa-blaue Unsinn ist übrigens weder naturgegeben noch historisch verankert. Noch vor gerade einmal hundert Jahren galt Rosa als „Jungsfarbe“ und Blau als „Mädchenfarbe“. Auch damals griffen Kinder nach dem Spielzeug, das die Erwachsenen ihnen anboten, und wuchsen in der Überzeugung auf, das müsse so sein.

Warum lassen wir sie nicht einfach mit den Geschlechtern in Ruhe?

Quelle:

Buzzfeed

Kommentare

Auch interessant