14 interessante Fakten, die dich umhauen werden

Die Welt, in der wir leben, steckt voller Wunder. Manche davon begegnen uns sogar tagtäglich, doch die Frage, wie diese überhaupt zustande kommen, stellt sich kaum jemand. Dabei lohnt es sich – immerhin lernt man niemals aus!

Die folgenden 14 spannende Fakten sind ein gutes Beispiel dafür, denn obwohl sie alle absolut plausibel klingen, haben sich die Wenigsten darüber schon einmal Gedanken gemacht.

1.) Diese Vogelspinnen-Art hält sich kleine Frösche als Haustiere

Imgur/mindolluin

Obwohl auch Amphibien auf dem Speiseplan der Goliath-Vogelspinne stehen, frisst die Spinne den Engmaulfrosch nicht. Denn er beschützt ihre Eier vor kleinen Insekten wie Ameisen, die ihrem Nachwuchs gefährlich werden könnten. Im Gegenzug beschützt die Spinne den Frosch vor seinen Fressfeinden. 

2.) In der Schweiz ist es illegal, nur ein Meerschweinchen zu halten

Imgur/JAG6627

Meerschweinchen sind sehr gesellige Tiere, die in ihrer Heimat Südamerika in großen Gruppenverbänden leben. Eine Einzelhaltung ist da ganz und gar nicht Artgerecht, befindet das Schweizer Recht. Die Haltung dieser Tiere ist deshalb nur in der Mehrzahl erlaubt.

3.) Bienen tanzen, wenn sie eine tolle Blüte finden 

Imgur/LightlySaltedPretzels

Wenn Bienen eine lukrative Futterstelle in Form einer Blüte entdeckt haben, fliegen sie zurück zum Bienenstock, um einen „Freudentanz“ aufzuführen. Die Choreografie dieses Tanzes verrät den anderen Bienen im Stock, wo die Blume zu finden ist und wie weit sie entfernt ist.

4.) Ein Tag auf der Venus dauert länger als ein Jahr

Imgur/StalinWillRise

Ein Venusjahr vergeht schneller als ein Venustag, weil der Planet länger braucht, um sich einmal um seine eigene Achse zu drehen, als eine Runde um die Sonne herum zu absolvieren. Aber im Weltall ist Zeit ja auch relativ.

5.) Kugelfische plustern sich nicht mit Luft auf

Puffer Fish releasing water

Auch wenn viele Menschen immer noch glauben, dass sich der Kugelfisch mithilfe von Luft „aufbläst“, ist das ein Trugschluss. Wo sollte der Fisch unter Wasser auch Luft herbekommen? Tatsächlich saugt er bei Gefahr binnen von Sekunden Wasser in sich hinein. Derart aufgeplustert schützt er sich vor potenziellen Fressfeinden. 

6.) Die Erdbeere ist gar keine Beere, aber die Banane schon

Imgur/MisterJP

Die Erdbeere ist streng genommen gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht. Die Banane hingegen gehört laut botanischer Definition eindeutig zu den Beeren.

7.) Seeotter haben kleine Taschen im Pelz versteckt

Imgur/Alundstroem

Unter ihren Vorderbeinen haben Seeotter eine dicke, versteckte Hautfalte, die sie wie eine Tasche nutzen, um dort Fressen zu lagern, aber auch um ihren Lieblingsstein immer bei sich tragen zu können. Denn Otter gehören zu den wenigen Tierarten, die mithilfe von Werkzeugen auf Nahrungssuche gehen, um Muscheln und Schalentiere knacken zu können.

8.) Wenn du dich dazu entscheidest kinderlos zu bleiben, ...

Imgur/Bigtex44

... dann bist du der erste Mensch deiner direkten Ahnenreihe, der sich gegen das Kinderkriegen entschieden hat, seit sich der erste lebende Organismus vor ca. 4 Billionen Jahren entwickelt hat.

9.) Kängurus können nicht rückwärts springen

Imgur/AbortedGallow

Das Känguru kann zwar seinen muskulösen Schwanz dafür benutzen, um sich damit abzustützen und Gegner zu treten. Dennoch ist es nicht in der Lage, rückwärts zu springen.

10.) Hummer wurde ursprünglich in Gefängnissen serviert

Imgur/ohyouresilly

Während das Hummerfleisch heute zur absoluten Delikatesse der Oberschicht gehört, galt es bis Mitte des 20. Jahrhunderts als Nahrungsmittel für Arme. Es gab sogar Bedienstete, die in ihren Arbeitsverträgen festlegen ließen, nicht mehr als zweimal die Woche Hummer essen zu müssen. Auch wurde Hummerfleisch in Gefängnissen an die Insassen ausgegeben – als besondere Strafe, da die Tiere zu dieser Zeit noch als „Kakerlaken des Meeres“ angesehen wurden.

11.) Die Hinterlassenschaften des Wombats sind quadratisch

Imgur/mypokemondied

Kubische Formen kommen in der Natur nur sehr selten vor. Daher ist es umso erstaunlicher, dass das große Geschäft des Wombats in Würfelform seinen Körper verlässt. Wissenschaftler rätseln bis heute, warum der Kot der Tiere quadratisch ist, haben aber bisher keine eindeutige Erklärung finden können.

12.) Ein Hund weiß, wann sein Besitzer nach Hause kommt

Imgur/cocacolapolarbearsaretheshit

Oft erscheint es uns so, als hätten Hunde eine innere Uhr, die ihnen sagt, wann Herrchen und Frauchen von der Arbeit nach Hause kommen. Tatsächlich ist es aber so, dass Hunde sich anhand von Erfahrungswerten orientieren. Verlassen wir morgens das Haus, sind die Räumlichkeiten noch stark von unserem Geruch erfüllt. Umso länger wir fortbleiben, desto mehr verflüchtigt sich unser Duft, was der Hund bemerkt. Kommen wir dann gewohnheitsmäßig jeden Tag um dieselbe Uhrzeit nach Hause, kann der Hund unsere Rückkehr anhand der noch verbliebenen Duftnote quasi „voraussehen“.

13.) Die Pyramiden von Gizeh waren bereits antik, als Kleopatra herrschte

Imgur - Stylee277 (links)/SevenAndTheRaggedLigar (rechts)

Die Pyramiden von Gizeh wurden Schätzungen zufolge 2500 v. Chr. fertiggestellt. Die berühmte ägyptische Königin Kleopatra herrschte jedoch wesentlich später, nämlich von 51 v. Chr. bis 30 v. Chr. Somit waren die Pyramiden zur Zeit ihrer Herrschaft schon über 2000 Jahre alt.

14.) Zu Beginn des 20. Jahrhunderts konnte man Kinder mit der Post verschicken

Imgur/rabbiejocks

Als die US-amerikanische Post zu Beginn des 20. Jahrhunderts den ersten Paketdienst einführte, nutzten viele Eltern diesen neuartigen Lieferservice, um ihre Kinder zu „verschicken“. Fahrkarten für die Eisenbahn waren zu dieser Zeit sehr teuer und fast ausschließlich der reichen Oberschicht vorbehalten. Sein Kind als Paket zu verschicken, war – je nach Gewicht des Kindes – tatsächlich die günstigere Alternative.

Wer hätte gedacht, dass die kleinen Wunder dieser Welt einen so interessanten Hintergrund haben? Kanntest du all diese amüsanten Fakten schon?

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant