18 Fotos, die einen an der Menschheit zweifeln lassen

Der Mensch hält sich für die Krone der Schöpfung. Sicher, elektrische Zahnbürste, Knoblauchpresse und Relativitätstheorie sind Dinge, auf die man zu Recht stolz sein kann. Andererseits begegnen einem im Alltag immer wieder Situationen, bei denen man sich fragt, wie um alles in der Welt es die Menschheit so weit gebracht hat.

Ob Handwerker, Polizist oder Akademiker – vor dem gelegentlichen Aussetzer oder „Hirn-Schluckauf“ ist niemand gefeit. Zu diesem Urteil kommt man zumindest, wenn man sich die folgende Galerie des Scheiterns ansieht:

1.) Hände hoch und Hosen runter!

2.) Abenteuerspielplätze werden auch immer abenteuerlicher.

spiel

3.) Das Hand- wird zum Hemdrührgerät.

Imgur

4.) Auch ein unsichtbarer Balkon steigert den Wert der Immobilie.

5.) Freie Bahn.

zug

6.) „Sabbel nicht, dat gait!“ (Meister Röhrich)

7.) Deutsche Wertarbeit.

8.) Da hat jemand das Feierabend-Bier zu früh geöffnet.

9.) Nicht die Hellste.

Imgur/swhertzberg

10.) Verkehrsplanung, made in Germany.

bus

11.) Zu tief in die Suppe geschaut.

Reddit/xoxeau

12.) Zwischen Tür und Angel.

Reddit/atrais

13.) Der Besitzer dieser Markise wird sich freuen.

marquise

14.) Bei der Deutschen Bahn denkt man immer zweigleisig.

bahn

15.) Den tiefen Teller hat sie definitiv nicht erfunden.

teller

16.) Manche müssen einfach immer noch einen draufsetzen.

Imgur/acostaluc

17.) Zählt das auch als „blickdicht“?

18.) „Durch diese hohle Gasse muss er kommen.“

gasse

Wenn man sich diese Patzer-Parade ansieht, möchte man schon ein wenig an der Menschheit (ver-)zweifeln. Andererseits ist es doch beruhigend, dass wirklich jeder mal einen schwachen Moment hat. Irren ist schließlich menschlich.

Quelle:

Buzzfeed

Kommentare

Auch interessant